Gummiböden für den Arbeitsplatz

Gummiböden für den Arbeitsplatz

Bei stehenden Tätigkeiten werden die Füße besonders beansprucht. Auch wenn die Füße in der Lage sind, ein Vielfaches des eigenen Körpergewichtes zu tragen, beginnt hier das Problem: der Blutkreislauf !
Durch zu harte Böden wird der Blutkreislauf gestört, das bedeutet, daß das verbrauchte Blut nicht mehr im ausreichendem Maße mit Energie und Sauerstoff versorgt wird - die Zirkulation ist durch den Gegendruck der Muskulatur, der durch den harten Boden erzeugt wird, im ganzen Körper behindert.
Ergebnis: Schmerzen in den Füßen, Schmerzen im Rücken, Krampfadern - daraus resultieren Müdigkeit, Abbau der Leistungsfähigkeit und mittelfristig häufige Erkrankungen der Bein- und Rückenmuskulatur.
Daher ist die Verwendung von weichen und gleichzeitig wärmenden Gummiböden eine Voraussetzung von zufriedenen Mitarbeitern und eine sich schon kurzfristig amortisierende Investition.

Sie können für Ihre Werkstatt oder den Montagebereich einen weichen oder robusten Boden wählen. Robustere Böden können auch mit schwerem Gerät befahren werden. 

Bei Stehplätzen ist eine leichte und robuste Gummimatte ideal. Sie ist rutschfest, weich und isolierend.